AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
 der RSFS Service GmbH / SkipperCard medizinische und technische Assistenz

Stand: 24.5.2018

1. Zweck der Hotline
Die SkipperCard Hotline der RSFS Service GmbH dient dazu, Reisende durch die fernmündliche Vermittlung zu qualifizierten Spezialisten medizinisch und technisch zu beraten.

2. Geltungsbereich
Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Geschäftsbeziehungen der RSFS-Service GmbH.

3. Vertragsgegenstand
Ein Vertragsverhältnis kommt durch persönliche Registrierung auf der Website www.skippercard.net zustande. Kunden der SkipperCard / RSFS Service GmbH haben die Möglichkeit, ab Zahlungseingang für die im Zuge der Registrierung bestellte Leistung, die Hotline der SkipperCard ohne weitere Kosten, mit Ausnahme anfallender Gesprächsgebühren auf Kundeseite, zu nutzen. Registrierte Kunden erhalten nach Zahlungseingang auf unserem Konto die persönliche SkipperCard im Scheckkartenformat sowie die Erläuterungen zu den Versicherungsleistungen im Rahmen der Auslandsreisekrankenversicherung.

4. Datenschutz
Datenschutz ist uns ein Anliegen und wir halten uns an die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes gemäß der seit 25.5.2018 gültigen DSGVO. Personenbezogene Daten, die im Zuge der Kundenregistrierung angegeben werden, werden von uns gespeichert und im notwendigen Umfang (Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht) an die von uns beauftragen Dienstleister im medizinischen und technischen Bereich weitergegeben. Die vom Kunden angegebenen Daten können jederzeit mit den individuellen Zugangsdaten im Benutzerkonto auf www.skippercard.net eingesehen und vom Kunden geändert werden. Personenbezogene Daten werden nicht an andere als die oben genannten Dienstleister weitergegeben. Details daz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung. 
Kundenseitige Angaben mit technischen Daten zu deren Yachten dienen dazu, qualifizierte Beratungsleistung seitens der technischen Hotline zu ermöglichen. Diese Daten werden nicht an andere als das mit der technischen Hotline beauftragte Unternehmen weitergegeben.
Die Weitergabe von Daten ist in Einzelfällen möglich, wenn es zum Zwecke der Abtretung oder des Einzugs bzw. der Geltendmachung der Forderungen gegen Kunden oder zur Bonitätsprüfung durch Gläubigerschutzverbände erforderlich ist. Umfassende Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

5. Vertragsdauer
Die Vertragsdauer beträgt jeweils 1 Jahr ab Registrierung. Sofern bis spätestens 6 Wochen zum Vertragsende keine Kündigung seitens des Kunden erfolgt, verlängert sich der Vertrag automatisch um ein Jahr. Die Zahlung ist zum Stichtag der Registrierung fällig.

6. Abweichende Vertragsbedingungen, Rabatte
Für einzelne Kunden oder Vereine vereinbarte Sonderkonditionen (z:B. Rabatte) gelten einmalig und für das laufende Vertragsjahr. Sonderkonditionen gelten nur für neue Verträge bei Vertragsabschluss und bis auf Widerruf.

7. Leistungserbringung
Die RSFS Service GmbH /SkipperCard stellt eine telefonische Hotline zur Verfügung, welche eine Verbindung zu qualifizierten Experten im medizinischen (Ärzte) und technischen (Yachttechniker) Bereich ermöglicht. Die Leistung erfolgt durch die von der RSFS Service GmbH beauftragten Unternehmen seitens der jeweiligen Experten in Form einer fernmündlichen Beratung des Kunden über Mobiltelefon, Satellitentelefon oder E-Mail. Die Durchführung allfälliger Maßnahmen infolge oder während der Beratung obliegt dem Kunden selbst und erfolgt auf dessen Verantwortung. Zusatzleistungen und deren Kosten, wie z.B. Auslandstelefongebühren für Rückrufe außerhalb der EU oder an Satellitentelefone,  Ersatzteillieferung, Schlepphilfe, Bergung, Personentransport, Heilbehandlungskosten o.ä. sind nicht im Leistungsumfang der RSFS-Service GmbH / SkipperCard enthalten, sofern sie nicht von der im Zuge des Erwerbs der SkipperCard inkludierten Auslandsreisekrankenversicherung gedeckt sind.
Die Auswahl geeigneter Partnerunternehmen/Experten zur Leistungserbringung im Rahmen des SkipperCard Vertrages obliegt ausschließlich der RSFS-Service GmbH.

8. Haftung und Gewährleistung
Für das Zustandekommen und die Aufrechterhaltung einer fernmündlichen oder schriftlichen Verbindung zwischen dem Kunden und RSFS-Service GmbH/SkipperCard bzw. ihren Vertragspartnern übernimmt die RSFS-Service GmbH keine Haftung.
Die Beratung und fernmündliche Hilfestellung erfolgt durch die durch die RSFS Service GmbH beauftragten Leistungserbringer (Ärzte bzw. Techniker der beauftragten Partnerunternehmen) selbständig und auf deren Verantwortung. Die Befolgung von Ratschlägen oder die sonstige Verwertung jeglicher von den durch RSFS Service GmbH beauftragten Leistungserbringern stammenden Ratschläge, Auskünfte oder Informationen liegt ausschließlich im Verantwortungsbereich des Kunden. Die RSFS Service GmbH übernimmt keinerlei Haftung für allfällige auf ihre Informationen oder sonstigen Leistungen zurückzuführenden Folgen und etwaig daraus resultierende Schäden. Eine Haftung für leicht fahrlässig verursachte Schäden ist jedenfalls ausgeschlossen.
Soweit die Haftung für einen Schadensfall nach einzelnen Rechtsnormen, insbesondere im Falle grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz, nicht ausgeschlossen werden kann, ist die Haftung der RSFS Service GmbH / SkipperCard und der von der RSFS Service GmbH /SkipperCard beauftragten Unternehmen für jeden Kunden und jeden Schadensfall auf den gesetzlichen Mindest-Haftungsbetrag begrenzt.

9. Vorzeitige Vertragsauflösung, Rücktritt
Nach dem „Fernabsatz- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz“ (FAGG) hat der Kunde das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten. Bestehende Rücktrittsrechte können nicht mehr ausgeübt werden, sofern Leistungen bereits erbracht wurden (d.h. das Informationsangebot bereits in Anspruch genommen, oder die Registrierung eines Benutzers in der Yachtdatenbank „yachtvita“ bereits erfolgt ist.). Um eine Möglichkeit zu schaffen, dass Hotline- und Versicherungsleistungen, sowie die Yachtdatenbank yachtvita umgehend in Anspruch genommen werden können, hat der Kunde die Möglichkeit, bei Vertragsabschluss ausdrücklich auf das 14-tätgige Rücktrittsrecht vom Vertrag zu verzichten. Ansonsten wird der Vertrag nach Ablauf der 2-wöchigen Rücktrittsfrist wirksam.

10. Zahlung
Kunden haben die Möglichkeit per Kreditkarte oder Sepa-Lastschrift zu bezahlen. Nach erfolgter Registrierung und Zahlung erhält der Kunde eine Registrierungsbestätigung und in der Folge die Rechnung auf elektronischem Wege.

11. Kundensperre
Die RSFS Service GmbH /SkipperCard kann Kunden bei missbräuchlicher Nutzung der Dienste oder bei Verletzung von Zahlungsverpflichtungen von der Nutzung der Dienste ausschließen bzw. sperren.

12. Anwendbares Recht,  Gerichtsstand
Für sämtliche Rechtsgeschäfte gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN Kaufrechts als vereinbart. Gerichtsstand ist Linz.

13. Salvatorische Klausel
Sollten Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein oder werden oder sollten sich Lücken oder eine Undurchführbarkeit herausstellen, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Eine unwirksame oder undurchführbare Regelung wird durch eine, dem wirtschaftlich Aspekt und der ursprünglichen Vertragsregelung möglichst nahekommende Regelung ersetzt.

14. Schlussbestimmungen
Die RSFS Service GmbH/SkipperCard ist berechtigt, ihre Leistungen durch Dritte erbringen zu lassen sowie die vertraglichen Rechte und Pflichten auf Dritte zu übertragen. Änderungen oder Ergänzungen dieser Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform.