Datenschutz

Datenschutzerklärung
(Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO) der RSFS-Service GmbH, Stand 24.5.2018
Es gelten die Bestimmungen der DSGVO samt den einschlägigen in Österreich gültigen datenschutzrelevanten gesetzlichen
Bestimmungen.

Dieser Hinweis und die tieferstehenden Datenschutzbedingungen gelten für die Erfassung, Verarbeitung, Verwendung und
Weitergabe Ihrer personenbezogenen und sonstigen Daten in Zusammenhang mit Ihrer Nutzung unserer Website, E-Mails,
Blogs, Newsletter und mobilen Applikationen. Die Begriffe „wir”, „uns“ und „SkipperCard” sowie „skippercard.net“ beziehen
sich auf die RSFS-SERVICE GmbH mit Sitz in 4020 Linz, Josef-Scheu-Weg 30. Voraussetzung für die Nutzung unserer Website ist
Ihre Zustimmung zur Erfassung, Verarbeitung, Verwendung und Weitergabe Ihrer personenbezogenen und sonstigen Daten
(gemeinsam auch „Informationen“) im Sinne der folgenden Datenschutzerklärung.

1. Definitionen
Damit wir von denselben Voraussetzungen ausgehen, wollen wir an dieser Stelle zunächst einige Definitionen klären. So ist
gewährleistet, dass alle Beteiligten wissen, wovon wir in der nachfolgenden Erklärung sprechen und ausgehen.
Personenbezogene Daten: Dies sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person
(im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder
indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu
einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen,
physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen
Person sind.
Verarbeitung: Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche
Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen,
die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch
Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung,
das Löschen oder die Vernichtung.
Einschränkung der Verarbeitung: Hierunter versteht man die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem
Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
Profiling: Jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen
Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten,
insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen,
Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen,
nennt man Profiling.
Pseudonymisierung: Bei der Pseudonymisierung wird die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise vorgenommen,
dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen
Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und
technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht
einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.
Verantwortlicher: Dies ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam
mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet; sind die
Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so können
der Verantwortliche beziehungsweise die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der
Mitgliedstaaten vorgesehen werden.
Empfänger: Jede natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, denen personenbezogene Daten
offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen
eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene
Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger; die Verarbeitung dieser Daten durch die genannten Behörden
erfolgt im Einklang mit den geltenden Datenschutzvorschriften gemäß den Zwecken der Verarbeitung.
Dritter: Dies ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer der betroffenen Person,
dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des
Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
Einwilligung: Dies ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall, in informierter Weise und unmissverständlich
abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung,
mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten
einverstanden ist.

2. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen
Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist die
RSFS-Service GmbH
Josef-Scheu-Weg 30
4020 Linz
Wir sind unter obiger Adresse postalisch zu erreichen, oder per E-Mail unter info@skippercard.net oder per Telefon unter +43
732 290 290-0

3. Von Ihnen überlassene Informationen – Erhebung personenbezogener Daten
Wir sind berechtigt, die von Ihnen an oder über die Website übermittelten Informationen zu speichern und zu verarbeiten. Wir
verwenden die Informationen, um Ihre Anfragen zu bearbeiten, für die Funktionsfähigkeit der Website zu sorgen, die Qualität
der Website zu verbessern, Ihre Erfahrungen persönlicher zu gestalten, relevante Werbungen anzuzeigen, Kundendienste
anzubieten, Ihnen Nachrichten zukommen zu lassen, unsere Systeme zu sichern, den Wiederanlauf nach Systemausfällen zu
ermöglichen und gesetzliche Verpflichtungen zu erfüllen. Für die von Ihnen an oder über die Website übermittelten Informationen
gilt Folgendes:

3.1 Erhebung personenbezogener Daten bei informatorischer Nutzung
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen
übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere
Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere
Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten:
• IP-Adresse
• Datum und Uhrzeit der Anfrage
• Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
• Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
• Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
• Website, von der die Anforderung kommt
• Browser
• Betriebssystem und dessen Oberfläche
• Sprache und Version der Browsersoftware.

3.2 Einrichtung eines Benutzerkontos:
Um ein Benutzerkonto auf der Website einzurichten, müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Darüber hinaus haben
Sie sich mit Ihrem vollständigen Namen, Ihrer gültigen Adresse, Ihrem Geschlecht und Ihrem Geburtsdatum zu registrieren.
Sie haben die Möglichkeit einen Benutzernamen (Pseudonym) zu wählen. Durch Erstellen Ihres Benutzerkontos stimmen Sie
einem Informationsaustausch im Zusammenhang mit der Website zu. Weiters stimmen Sie der Übermittlung unseres regelmäßigen
E-Mail-Newsletter zu, welcher Sie über Neuigkeiten von SkipperCard auf dem Laufenden hält.
Wir sind aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorgaben verpflichtet, Ihre Adress-, Zahlungs- und Bestelldaten für die Dauer
von sieben Jahren zu speichern.
Wenn Sie annehmen, dass unbefugt ein Konto mit Ihren Angaben oder Angaben, die den Ihrigen sehr ähnlich sind, eingerichtet
worden ist, können Sie unter Darlegung des Sachverhaltes und Nachweis Ihrer Identität dessen Entfernung verlangen. Wir
werden daraufhin die für die Überprüfung notwendigen Schritte in die Wege leiten.

3.3 Allgemeine Zugänglichkeit der Inhalte:
Wir geben – abgesehen von unten angeführten Ausnahmen – keine anlässlich der Registrierung bekanntgegebenen personenbezogenen
Daten an Unternehmen, Organisationen oder Personen außerhalb von SkipperCard weiter.
Ausnahmen:
• Mit uns verbundene Unternehmen sowie vertrauenswürdige Unternehmen oder Personen, die die personenbezogenen
Daten über unseren Auftrag verarbeiten und/oder speichern, dies nach unseren Weisungen und unter Beachtung der
gegenständlichen Datenschutzerklärung, der DSGVO sowie der einschlägigen in Österreich gültigen datenschutzrelevanten
gesetzlichen Bestimmungen.
Für die grundsätzliche Leistungserbringung der SkipperCard ist es erforderlich, dass Ihre Personendaten an unsere Partnerunternehmen
weitergegeben werden, welche mit der medizinischen und technischen Assistenzleistung betraut sind.
• Aufgrund zwingender rechtlicher Bestimmungen.
• Aus rechtlichen Gründen (Durchsetzung unserer Rechtsansprüche, Untersuchung möglicher Verstöße, zur Aufdeckung
von Sicherheitsmängeln oder technischer Probleme und deren Verhinderung usw.)

3.4 Zahlung mit Kreditkarten:
Wenn Sie sich online auf skipperCard.net registrieren, können wir Abrechnungs- und Kreditkarteninformationen erfassen und
speichern. Diese Informationen werden nur an solche Dritte weitergegeben, die Aufgaben erledigen, die für die Abwicklung
der Transaktion erforderlich sind (wie etwa Erfüllung von Aufträgen und Bearbeitung von Kreditkartenzahlungen). Wenn
Sie Kreditkartennummern übermitteln, verschlüsseln wir diese Informationen unter Verwendung der Technologie, die dem
jeweils gültigen Branchenstandard entspricht. Soweit wir uns eines Payment Providers bedienen, gelten darüber hinaus auch
dessen allgemeine Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt des Zahlungsvorganges jeweils gültigen Fassung.

4. Von uns erfasste Informationen
Über die Informationen hinaus, die Sie an oder über diese Website übermitteln, erfassen und speichern wir auch Informationen
von und zu Ihnen, während Sie die Website in Anspruch nehmen. Wir verwenden solche Informationen, um Nutzerverhalten
zu analysieren und zu verfolgen, Ihre Erfahrungen persönlicher zu gestalten, sie mit anderen Informationen über Sie in
Zusammenhang zu bringen und für Funktionsfähigkeit und verbesserte Qualität der Website zu sorgen.

4.1 Cookies
Wir sind berechtigt, Cookies, Web-Beacons, lokale gemeinsame Objekte (die manchmal als „Flash-Cookies“ bezeichnet werden)
und vergleichbare Technologien (im Folgenden „Cookies”) in Zusammenhang mit Ihrer Nutzung der Website zu verwenden.
Cookies können spezifische Identifikationsnummern haben und unter anderem auf Ihrem Computer, in von uns
an Sie gesandten E-Mails und auf unseren Websites platziert sein. Cookies sind in der Lage, Informationen über Sie und Ihre
Nutzung der Website wie etwa Ihren Browser-Typ, Ihre Suchpräferenzen, Daten in Zusammenhang mit Werbeanzeigen, die
Ihnen sichtbar gemacht worden sind oder die Sie angeklickt haben, sowie Datum und Uhrzeit Ihrer Nutzung zu übermitteln.
Sie können einzelne (jedoch nicht alle) Cookies in Ihrem Gerät oder Ihren Browser-Einstellungen deaktivieren, was allerdings
Ihre Möglichkeiten zur Nutzung der Website beeinträchtigen kann.

5. Dritte
Personenbezogene Daten werden von uns an Dritte für deren direkte Vermarktungszwecke weder vermietet noch mit ihnen
gemeinsam benutzt, an sie verkauft oder mit ihnen getauscht. Wir arbeiten allerdings mit Dritten zusammen, die daher zu
einigen Ihrer Informationen Zugang erhalten können:

5.1 Google Analytics:
Auf dieser Website werden durch Technologien von Google Analytics (www.google.com/analytics) Daten in anonymisierter
Form zu Marketing- und Optimierungszwecken gesammelt und gespeichert. Aus diesen Daten werden unter einem Pseudonym
Nutzungsprofile erstellt. Hierzu können Cookies eingesetzt werden, die allerdings Daten ausschließlich in pseudonymer
Form sammeln und speichern. Die Daten werden nicht dazu benutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren
und werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Der Datensammlung und -speicherung kann
jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprochen werden.

5.2 Dienstleister:
Wir vergeben einige unserer technischen Support- und Kundendienst-, Tracking- und Berichts-, sowie Qualitätskontroll- und
Zahlungsabwicklungsaufgaben und andere Serviceleistungen an Dritte. Wir sind berechtigt, Sie betreffende Informationen in
diesem Zusammenhang Dritten verfügbar zu machen, um diesen zu ermöglichen, die vorstehend genannten Dienstleistungen
zu erbringen.

5.3 Zusammengefasste Informationen:
Wir können Nutzerinformationen in zusammengefasster Form mit Dritten wie etwa Werbeagenturen und Inhaltsanbietern
teilen. So können wir etwa die Anzahl von Nutzern weitergeben, denen Werbeanzeigen sichtbar gemacht worden sind oder
die solche Anzeigen angeklickt haben.

5.4 Unternehmensübertragungen:
Erwirbt ein Dritter alle Vermögenswerte oder die wesentlichen Vermögenswerte im Zusammenhang mit der Website, sind wir
berechtigt, diesem auch die Daten bei Einhaltung aller Rechte und Verpflichtungen gemäß dieser Datenschutzerklärung zu
übertragen.

5.5 Nachforschungen:
Wir sind berechtigt, Nachforschungen anzustellen und Sie betreffende Informationen offenzulegen, wenn wir Grund zur Annahme
haben, dass eine solche Nachforschung oder Offenlegung (a) vernünftigerweise erforderlich ist, um Anweisungen und
Verfügungen im Rahmen von Rechtsverfahren oder von Strafverfolgungsbehörden zu befolgen, wie etwa Durchsuchungsbefehle,
Vorladungen, statutarische bzw. gerichtliche Prozesse oder andere uns zugestellte Rechtsverfahren, (b) dazu beiträgt,
mögliches Fehlverhalten in Verbindung mit der Website zu verhindern, zu untersuchen oder zu erkennen, oder (c) die Rechte,
den Ruf oder das Eigentum von uns bzw. unseren verbundenen Unternehmen oder die Öffentlichkeit schützt.

5.6 Links:
Die Website kann Links zu Websites von Dritten enthalten, die keine mit uns verbundenen Unternehmen sind. Außer im Rahmen
der hierin gemachten Erläuterungen benutzen wir Ihre persönlichen Informationen nicht mit diesen Dritten gemeinsam
und übernehmen keine Verantwortung für deren Datenschutzpraktiken.
Wir empfehlen Ihnen, die Datenschutzrichterklärungen aller solcher Websites von Dritten zu lesen.

6. Auskunftsrecht sowie Überprüfung, Korrektur, Aktualisierung und Löschung von personenbezogenen
Daten.
Auf Ihre schriftliche Anfrage unter Nachweis Ihrer Identität haben Sie nach Maßgabe der DSGVO sowie der einschlägigen
gesetzlichen Bestimmungen das Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie sind berechtigt
die Aktualisierung falscher oder fehlerhafter Daten zu verlangen.
Darüber hinaus sind Sie berechtigt die Löschung unrichtiger beziehungsweise unzulässig verarbeiteter Daten zu begehren.
Ebenso sind Sie berechtigt jederzeit Ihre erteilte Einwilligung zur Nutzung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Davon
ausgenommen sind personenbezogene Daten deren Löschung aufgrund gesetzlicher Bestimmungen unzulässig ist oder
welche zu Wahrung unserer Rechte aufzubewahren sind.

7. Datenaufbewahrung und Schließung des Benutzerkontos
Die von Ihnen oder über Sie erhaltenen Informationen können außerhalb der Europäischen Union teilweise in den USA verarbeitet
und gespeichert werden sofern die diesbezüglichen Voraussetzungen nach den Bestimmungen der DSGVO vorliegen.
Wir können die Informationen so lange aufbewahren, wie dies aufgrund der Rechtslage gestattet oder vorgeschrieben ist.
Wenn Sie Ihr Konto schließen, werden wir Ihre Daten für eine Zeitdauer von 7 Jahren oder einen gesetzlich vorgeschriebenen
längeren Zeitraum in unserem aktiven Systemen beibehalten. Wir können aufbewahrte Daten etwa dafür verwenden, mögliches
Fehlverhalten in Verbindung mit der Website zu verhindern, zu untersuchen oder zu erkennen, oder um gesetzliche
Verpflichtungen einzuhalten.
Sie können per E-Mail an info@skippercard.net anfordern, dass Ihr Benutzerkonto geschlossen wird. Ebenso können Sie unter
dieser E-Mail-Adresse Ihre Einwilligung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten widerrufen.
Der Widerruf Ihrer Einwilligung zur Speicherung der personenbezogenen Daten hat zur Folge, dass gleichzeitig auch Ihr eingerichtetes
Benutzerkonto geschlossen wird und die bestellten Leistungen (Teleservice-Leistungen) ungeachtet der vereinbarten
Vertragslaufzeit mit sofortiger Wirkung eingestellt werden.

8. Sicherheit
Wir verpflichten uns durch angemessene organisatorische und technische Vorkehrungen für den Schutz der Ihrer personenbezogenen
Daten Sorge zu tragen. Keines der Verfahren zur Übermittlung von Daten über das Internet oder per Mobiltelefon
ist allerdings 100 % sicher, wobei gleiches auch für die Verfahren der elektronischen Speicherung gilt.
Diese Vorkehrungen beziehen sich insbesondere auf den Schutz der Daten vor unerlaubten, rechtswidrigen oder zufälligen
Zugriff, Verarbeitung, Verwendung und Manipulation.
Wir weisen jedoch darauf hin, dass ungeachtet dieser angemessenen Vorkehrungen eine unberechtigte Nutzung von Informationen
durch Dritte insbesondere bei elektronischer Übermittlung und Speicherung nicht ausgeschlossen werden kann.
Daher können wir, auch wenn wir uns mit der gebotenen Sorgfalt bemühen, Ihre personenbezogenen Daten mit wirtschaftlich
zumutbaren Mitteln zu schützen, keine absolute Sicherheit für die Informationen garantieren.
Wir übernehmen keine wie immer geartete Haftung für eine Offenlegung von Informationen im Rahmen der Datenübertragung
sowie in Folge unautorisierten Zugriffs durch Dritte (z.B. Hacker-Angriff auf Computersysteme und Telefone, Abhörmaßnahmen
usw.)

9. Rechte:
In diesem Abschnitt möchten wir Sie umfassend über die Ihnen zustehenden Rechte informieren.

8.1 Recht auf Auskunft
Sie haben das Recht, von uns jederzeit eine Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten
durch uns verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist haben Sie Anspruch auf Auskunft hinsichtlich der in Art. 15 Abs. 1 2. HS
DSGVO genannten Informationen.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland
oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten
Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

8.2 Recht auf Berichtigung
Weiterhin haben sie nach Art. 16 DSGVO das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen
personenbezogenen Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben sie darüber hinaus das
Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu
verlangen.

8.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Auch haben Sie das Recht, von uns zu verlangen, dass wir Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich löschen. Wir
sind verpflichtet diesem Verlangen nachzukommen und personenbezogene Daten zu löschen, sofern wir nicht rechtlich zur
weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind. Einzelheiten hierzu entnehmen Sie bitte Art. 17 DSGVO.

8.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen
nach § 18 DSGVO vorliegen.

8.5 Recht auf Unterrichtung
Gemäß Art. 19 DSGVO haben sie das Recht Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend zu machen.
Dann sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden,
diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich
als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sofern Ihre Daten mit Deiner Einwilligung oder aufgrund eines Vertrages von uns verarbeitet werden, haben Sie das Recht, die
Sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten.
Sie haben ferner das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übertragen, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen
nach Art. 20 DSGVO vorliegen.

8.7 Recht auf Widerspruch
Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht:
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie
betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen;
dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Wir verarbeiten die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige
Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung
dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von Daten für Zwecke der Direktwerbung:
Sofern Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit
Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen;
dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen
Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der
Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen
verwendet werden.

8.8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung
wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

8.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden
Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich
beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
a) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
b) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist
und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten
Interessen enthalten oder
c) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO
beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten
sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in a. und c. genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten
sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person
seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

8.10 Beschwerderecht
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde
bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des
Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen
Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die
Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

9. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Soweit in den einzelnen Verarbeitungen unter den vorherigen Ziffern nicht bereits erwähnt, zeigen wir nachfolgend die
Rechtsgrundlagen auf, aufgrund welcher wir die Datenverarbeitung vornehmen.
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient
Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene
Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die
zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser
Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung
personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und
überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art.
6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

10. Beilegung von Streitigkeiten
Wenn Sie der Auffassung sind, dass SkipperCard diese Datenschutzerklärung sowie die Bestimmungen der DSGVO samt allen
in Österreich anwendbaren datenschutzrelevanten gesetzlichen Bestimmungen nicht befolgt hat, können Sie sich schriftlich
and die RSFS-Service-GmbH wenden und dazu folgende Adresse benutzen:
SkipperCard-RSFS Service GmbH
Josef-Scheu-Weg 30
4020 Linz

11. Änderungen der Datenschutzerklärung
Wir sind berechtigt, diese Datenschutzerklärung abzuändern. Die aktuellste Version der Datenschutzerklärung ist für die Nutzung
Ihrer Daten maßgeblich. Wenn wir an der Datenschutzerklärung Änderungen vornehmen, welche über redaktionelle
Anpassungen hinausgehen, benachrichtigen wir Sie davon vor dem Datum des Inkrafttretens dieser Änderungen per E-Mail
oder durch geeignete Veröffentlichung einer Nachricht auf der Website. Wenn Sie sich nach Inkrafttreten einer Änderung auf
der Website einloggen, bestätigen Sie damit, die überarbeitete Datenschutzerklärung inhaltlich akzeptiert zu haben.
SkipperCard – RSFS-Service GmbH
Josef-Scheu-Weg 30, 4020 Linz, Austria, +43 732 290 290 0, info@skipperCard.net, www.skippercard.net , FbNr. FN 452990, UID-Nr. ATU70982029
Stand 24.5.2018