Quallenkontakt in Kroatien: SkipperCard hilft!

Es geschah bei einem entspannten Familientörn in Kroatien Anfang August 2016. Bei einer Badepause in der Region Murter, steigt die Tochter des Skippers mit einem Ausschlag am gesamten Bauch aus dem Wasser. Der Skipper selbst ist Absolvent eines Skipper-Medic Kurses und hat daher eine gute Ersthelferausrüstung an Bord. Um ohne Zeitverzögerung die richtige Therapie durchführen zu können, ruft er die medizinische Hotline von SkipperCard vom Boot aus an und schildert den Fall. Der diensthabende Arzt kann anhand der Beschreibungen des Skippers die Diagnose Nesselausschlag ( Urticaria ) stellen, hervorgerufen durch Quallen oder kleine Nesseltiere. Es wird sofort ein Therapievorschlag erstellt, welcher auf die vorhandenen Mittel an Bord Rücksicht nimmt. Der Skipper hat auf Grund seiner Ausrüstung die Möglichkeit mehrere Eskalationsstufen in Rücksprache mit dem Arzt zu behandeln. In diesem Fall genügt es ein Antihistaminikum anzuwenden. Zur Sicherheit sendet der Skipper noch Fotos des Ausschlages per email, welche die Diagnose bestätigen. Nach einigen Stunden ist das Problem dank der richtigen Behandlung beseitigt und die Familie kann beruhigt weiter segeln, muss keinen Arzt aufsuchen und verliert keinen Tag ihres wertvollen Urlaubes. Beim Kontrollanruf durch die Hotline am nächsten Tag, bedankt sich der Skipper für die rasche Hilfe und den reibungslosen Ablauf.

Kommentar des Skippers:
„Meine Tochter war selbst verwundert wie schlimm der Ausschlag ausgesehen hat und ist glücklich, dass alles gut gelaufen ist. Bevor ich SkipperCard angerufen habe, hatte ich schon Cortisonampullen und Tabletten vorbereitet…. Nach dem Gespräch mit dem SkipperCard Arzt habe ich dann nur das Antihistaminikum benötigt und es war genau die richtige Wahl. Es stimmt, dass man sich mit dem Skipper-Medic Kurs theoretisch sehr gut vorbereiten kann, aber wenn dann etwas passiert, ist es doch unglaublich beruhigend, wenn man jederzeit auf die medizinische Beratung durch geschulte Ärzte zurückgreifen kann. Aus diesem Grund finde ich die Möglichkeiten welche die SkipperCard bietet sehr sinnvoll. Der Arzt ist sofort erreichbar und hilft einem die richtige Behandlung zu finden und diese auch schnell einzuleiten, wenn sonst keine Hilfe verfügbar ist“.

SkipperCard Tipp:
Ein Nesselausschlag zeigt ein ganz typisches Erscheinungsbild. Therapie der Wahl bei Verdacht auf Vernesselung durch Quallen ist das Abspülen mit Essigwasser (nur ja kein Süsswasser, da sonst noch geschlossene Nesselkapseln platzen). Gegen Rötung und Juckreiz sollte man anschließend eine Antihistamincreme auftragen. Bei großflächiger Vernesselung mit Rötung und Juckreiz helfen schon mal Antihistamine zum Schlucken. Wenns ganz schlimm ist, dann sollte man unter ärztlicher Anleitung Cortisoncreme oder Tabletten verwenden. Voraussetzung für eine sinnvolle Behandlung ist natürlich eine entsprechend dem Fahrtbereich ausgestattete und der Ausbildung des Skippers angepasste Bordapotheke, welche verantwortungsvolle Bootsführer immer Bord haben sollten…. und eine jederzeit erreichbare medizinische Hotline, welche über Erfahrung im maritimen Umfeld verfügt!